Der beste Stabmixer für kleines Geld im SWR Marktcheck

0
102
Stabmixer im Test beim SWR Marktcheck

Der beste Stabmixer für wenig Geld im Praxistest – SWR Marktcheck

Stabmixer gehören zu den praktischsten Küchenhelfern und sind vielseitig einsetzbar. Für Suppe, Smoothies oder Soße – Stabmixer sind wahre Allrounder und bereits für deutlich unter 50€ zu haben. Dabei nehmen sie weitaus weniger Platz ein als herkömmliche Küchenmaschinen und sind einfach in der Handhabung und Reinigung.

Der SWR hat in seiner Sendung Marktcheck vier gängige Stabmixer einem Praxischeck unterzogen und trotz ähnlicher Preise, erstaunliche Qualitätsunterschiede festgestellt!

Testsieger ist der Bosch MSM 66110 im SWR Test für knappe 45€:

Nr. 1
Bosch MSM66110 Ergonomischer Stabmixer mit Zubehö...*
von Bosch
  • Optimale Handhabung durch ergonomisches Design, große Tasten und griffiges Soft-Touch-Gehäuse
  • Innovatives scharfes Vier-Klingen-Messer QuattroBlade aus Edelstahl
Unverb. Preisempf.: € 64,99 Du sparst: € 35,00 (54%) Prime Preis: € 29,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die vier Stabmixer im Praxischeck

Die folgenden vier Stabmixer im Test wurden von den drei Testern (Bartender, Küchenchef & Sportstudentin) untersucht:

  • Bosch MSM 66110 (ca. 45 Euro)
  • Severin SM 3792 (ca. 40 Euro)
  • Russel Hobbs Aura 21501-56 (ca. 40 Euro)
  • MultiQuick 3 MQ 3000 von Braun (ca. 50 Euro)

Bei Betrachtung der Angebote wird schnell klar, dass die Preise doch recht volatil sind und sich gute Schnäppchen schlagen lassen!

Getestet werden verschiedene Gerichte und Rezepte mit unterschiedlichen Herausforderungen:

  • Frozen Strawberry Daiquiri mit großen Eiswürfeln
  • Eine Fleischfarce mit cremiger Konsistenz
  • Ein Smoothie aus Äpfeln, Birnen und tiefgefrorenem Obst

Der beste Stabmixer im Test: Der Bosch MSM 66110

Die beiden Profis entscheiden sich nach dem Praxischeck klar für den Stabmixer von Bosch. Die Klinge ist hochwertig und scharf gearbeitet und verleiht der Fleischfarce die gewünscht cremige Konsistenz. Auch vor den Eiswürfeln beim Frozen Daiquiri schreckt der Bosch MSM 66110 Stabmixer nicht zurück und zerkleinert das Eis auch noch da perfekt, wo die anderen Stabmixer im Test schon lange aufgegeben haben. Er liegt zudem gut in der Hand und kann auch Sportstudentin Vanessa überzeugen, deren Smoothie schön sämig wird – ihr Favorit ist dennoch der Stabmixer von Braun.

Nr. 1
Bosch MSM66110 Ergonomischer Stabmixer mit Zubehö...*
von Bosch
  • Optimale Handhabung durch ergonomisches Design, große Tasten und griffiges Soft-Touch-Gehäuse
  • Innovatives scharfes Vier-Klingen-Messer QuattroBlade aus Edelstahl
Unverb. Preisempf.: € 64,99 Du sparst: € 35,00 (54%) Prime Preis: € 29,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Auf Platz #2 im Stabmixer Test: Der Braun MultiQuick 3 MQ 3000

Das favorisierte Gerät von Sportstudentin Vanessa kommt auch bei den beiden Profis durchaus gut an. Der Smoothie ist in Windeseile zubereitet und schnell verzehrfertig. Auch der Cocktail gelingt perfekt – wenn auch mit etwas mehr Aufwand als beim Testsieger von Bosch. Lediglich die Fleischfarce weist nach gründlichem Mixen noch kleine Stückchen auf und ist nicht ganz so cremig, wie beim Bosch Stabmixer.

Durchgefallen – diese Stabmixer im Test sind weniger zu empfehlen

Deutlich schlechter schneidet der Stabmixer im Praxischeck von Severin ab. Das Gerät ist laut und wirkt schnell gequält – die Handhabung ist wenig überzeugend und auch die Klinge ist nicht all zu scharf. Zudem wird das Gerät schnell heiß, trotz unbefriedigendem Ergebnis bei allen drei Testkandidaten.

Jetzt für unseren Newsletter anmelden und keine Tests mehr verpassen!

Auch der Russel Hobbs Stabmixer im Test fällt primär durch eine deutliche Hitzeentwicklung auf – nicht aber durch ein gutes Ergebnis. Eher im Gegenteil: Sowohl Eiswürfel als auch Fleischfarce gelingen nicht im Geringsten. Die Eiswürfel sind viel zu hart, das Fleisch sieht nach dem Mixen aus wie vorher. Klar durchgefallen.

Fazit im Stabmixer Test

Für unter 50€ bekommt man wirklich tolle Markengeräte, die auch Profis voll überzeugen können. Bei gutem Timing lassen sich gar Preise um die 30€ erzielen, bei denen man sofort zuschlagen sollte. Die Markenprodukte von Bosch und Siemens haben klar die Nase vorne. Severin und allen voran RusselHobbs enttäuschen auf ganzer Linie. Vergleichen lohnt sich also, in der Preisklasse der günstigen Stabmixer!

Für Smootheis eignen sich dennoch eher Smoothie-Maker, die hier im Praxistest unter die Lupe genommen wurden.

Quelhttps://www.swr.de/marktcheck/stabmixer-im-test/-/id=100834/did=19137124/nid=100834/gmjixw/index.html